Viel Dank für Ihre Treue

Die Glocke läutet beim Betreten des Ladens.

Zeitungspapier raschelt.

Die Kasse klingelt. Und klingelt. Und klingelt.

Die Augenlider sind schwer am Ende jedes Arbeitstages - so auch die Beine.

Zufriedene Müdigkeit kehrt ein. „Arbeit ist notwendig.“

Hier hinterfragt niemand etwas.

Man arbeitet einfach. Niemand beschwert sich.

Die Menschen brauchen ihr Fleisch, ihr Brot, ihre Äpfel.

Dafür ist man auf dieser Welt. Daran gibt es keinen Zweifel.
Bald läutet die Glocke nicht mehr so häufig.

Die Beine sind abends schwer, das Gemüt auch.

Das Herz schmerzt immer häufiger.

Äpfel gibt es jetzt aus Argentinien und Tomaten auch im Winter.

Das Fleisch ist eingeschweißt; die Tiere leben übereinander gestapelt.

Dann kommen sie in Folie, werden in Supermärkte transportiert, die so groß sind wie kleine Dörfer.
Eines Tages bleiben die Äpfel liegen, faulen.

Das Herz wird zu schwer, die Tür bleibt zu.


Die Glocke läutet nicht mehr.